Springe zum Inhalt

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Breuer,

wir bitten Sie, folgenden Antrag dem kommenden Hauptausschuss am 24.01.2019 zur Entscheidung vorzulegen:


Antrag:

1.Es wird geprüft, ob die Möglichkeit besteht, die Lutherstraße in Neuss Reuschenberg für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen zu sperren.

2. Bei positiver Prüfung wird die Straße dementsprechend beschildert.

3. Die Stadt prüft, ob das Hinweisschild für Brata vor der Einmündung Lutherstraße aufgestellt werden kann und dieses beleuchtet/besser sichtbar gemacht werden kann.

Begründung:

Täglich fahren ca. 3-4 LKW über 7,5 Tonnen aus noch nicht umfänglich geklärten Gründen durch die Lutherstraße auf dem Weg zu BRATA! Die Lutherstraße ist eine kleine Seitenstraße über diese man nicht zu BRATA gelangen kann. Daher versuchen entweder die LKW zu drehen oder fahren über die kleine Bergheimerstraße zurück. Es sind schon erheblich Schäden wie z.B. an Autos oder an Bürgersteigen entstanden. Dieses Problem ist der Stadt auch schon seit längerem bekannt.

Leider hat sich die Situation noch verschlechtert. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die LKW durch eine Navi-Panne fehlgeleitet.

Durch eine bessere Beschilderung und ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen sollte sich die Situation erheblich verbessern.

 

Mit freundlichen Grüßen
-Carsten Thiel-               -Deniz Davarci-

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Breuer,

wir bitten Sie, folgenden Antrag dem kommenden Hauptausschuss am 24.01.2019 zur Entscheidung vorzulegen:

Antrag:

1.Es wird geprüft, ob die Möglichkeit besteht, die Azalienstraße in eine
Anliegerstraße umzuwandeln.

2. Bei positiver Prüfung wird die Straße dementsprechend umgewandelt.

3. Die Stadt prüft weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Einbruchsserie auf dieser Straße und nimmt ggf. Kontakt zur Kreispolizeibehörde auf.

Begründung:

Aufgrund einer Einbruchsserie auf der Azalienstraße leben die Anwohner in Angst vor dem nächsten Einbruch bzw. Einbruchsversuch. Es wurde schon mehrmals das Gespräch mit der Polizei gesucht und geführt. Leider bis jetzt ohne den gewünschten Erfolg!

Als einen Baustein zur Verbesserung der Situation wünschen sich die Anwohner die Umwandlung der Straße in eine Anliegerstraße. Durch diese Maßnahme sollte zumindest sichergestellt werden, dass Fremdfahrzeuge dort nicht mehr fahren dürfen.

Die Situation vor Ort ist so angespannt, dass Anwohner schon über einen Umzug nachdenken.

Außerdem soll die Verwaltung eigene Vorschläge erarbeiten zur Sicherung der Straße.

 

Mit freundlichen Grüßen
-Carsten Thiel-                 -Deniz Davarci-